Meilensteine der Unternehmensentwicklung

  • 1880

    1880 - Eberhard Wrede der Ältere pachtet die Niederbergheimer Mühle

  • 1892

    1892 – Umbau und Ausbau der Mühle und Konzentration auf das Sägen

  • 1920

    1920 – Eberhard Wrede der Jüngere übernimmt nach dem Tod seines Vaters das Unternehmen

  • 1928

    1928 – Am Palmsonntag („Qualmsonntag“) brennt das Sägewerk komplett ab

  • 1934

    1934 – Kauf eines eigenen Sägewerkes in Hüsten

  • 1947

    1947 – Investition in eine Sperrholz-/Tischlerplattenfertigung

  • 1958

    1958 – Übergabe der Verantwortung an Paul Wrede. Aufgabe der Holzverarbeitung und Start der Duropal-Ära

  • 1969

    1969 – Eröffnung des neuen DUROpal-Standorts in Bruchhausen / Geburtsjahr von INTERPRINT

  • 1980

    1980 – 100 Jahrfeier: Umsatz 160 Mio. DM 960 Mitarbeiter

  • 1982

    1982 – Tod von Paul Wrede, Übernahme der Verantwortung durch die 4. Generation und Installation eines Beirats

  • 1986

    1986 - Einbringung von DUROpal in ein Holzwerkstoffverbund mit der Pfleiderer-Gruppe

  • 1989

    1989 – Beginn der Internationalisierung der Produktion INTERPRINTs in Pittsfield/ USA

  • 1991

    1991 - Start des Geschäftsfeldes „Haushaltsartikel“ mit einer 55 %igen Beteiligung an OKT sowie einem Produktions-Joint Venture in Polen OKT-Werk in Polen 2005

  • 1995

    1995 – Aufstockung der Anteile an OKT auf 100%

  • 1996

    1996 - In Malaysia startet Interprint als erster westlicher Dekordrucker eine Produktion in Asien

  • 1997

    1997 - Verkauf der Pfleiderer-Beteiligung (37%)

  • 1998

    1998 - Erwerb einer Beteiligung am Druckfarbenhersteller Arcolor in der Schweiz, Start des Joint Ventures APE mit Firma Janoschka in Malaysia

  • 1999

    1999 – Interprint baut in einer Sonderwirtschaftszone ein Werk nahe Lodz in Polen

  • 2001

    2001 – Erwerb der französisch/belgischen Miflex-Gruppe durch OKT

  • 2003

    2003 - Verabschiedung einer Familienverfassung

  • 2003

    2003 - Start der Produktion von Interprint in China zunächst durch ein Joint Venture, Übernahme der 49%-Anteile im Folgejahr

  • 2005

    2005 – 125 Jahrfeier: 244 Mio. € Umsatz 1260 Mitarbeiter

  • 2006

    2006 – Umzug von Interprint USA in den modernsten Dekordruckstandort Nordamerikas

  • 2008

    2008 – Eine neue Druckerei auf der grünen Wiese in der Nähe von Moskau nimmt die Produktion auf B

  • 2009

    2009 - Der Umsatzverlust im Krisenjahr von 13% wird im Folgejahr durch ein Wachstumsschub von 25% voll kompensiert

  • 2010

    2010 – Einstieg in die Imprägnierung durch Übernahme des Coveright-Werks in Samara/Russland

  • 2014

    2014 – Zur Sicherung der Kontinuität und Eigenständigkeit bringt die Familie Wrede sämtliche Gesellschaftsanteile in eine Familienstiftung ein. Sitz der Stiftung ist das familieneigene Schloss Melschede

  • 2015

    2015 – Der südamerikanische Kontinent wird von Interprint mit einer Produktionsstätte in Curitiba in Brasilien erschlossen

  • 2016

    2016 – Auf der größten Konsumgütermesse der Welt, Ambiente, tritt OKT erstmalig unter der neuen Marke „keeeper“ auf.